ACCUEIL

Consignes aux
auteurs et coordonnateurs
Nos règles d'éthique
Autres revues >>

Revue de Synthèse

0035-1776
Changement d'éditeur au 1er janvier 2017
 

 ARTICLE VOL 118/2-3 - 1997  - pp.237-258  - doi:10.1007/BF03181351
TITRE
Le gouvernement de la loi est-il un thème républicain?

RÉSUMÉ

«Es gehört zum Wesen der Freiheit, daß sie nur durch Gesetze eingeschränkt wird.» Nach Turgot gehört diese Vorstellung zum Gedankengut der Republikaner. Sie ist jedoch sehr modern und nicht unbedingt Teil des republikanischen Denkens. Sie taucht zuerst als Teil der Kritik am Absolutismus auf, indem auf die Wichtigkeit der Gesetze hingewiesen wird, über denen niemand stehen darf. Für Montesquieu ist die konstitutionelle Monarchie soviel wie die Herrschaft des Gesetzes, das Vorhersehbarkeit und Beständigkeit als Voraussetzungen für rationales Handeln garantiert. Erst bei Rousseau wird die dem Gesetz unterworfene Regierung zum Merkmal der Republik, indem er selbstverantwortliche Regierung mit Autonomie gleichsetzt. Durch diese Verknüpfung von Freiheit und Gesetz werden die politischen Voraussetzungen der Freiheit betont. Die Liberalen sehen darin seit Turgot eine Bedrohung der naturgegebenen Rechte.



ABSTRACT

Liberty is submission only to laws. This idea, according to Turgot, is a very republican one, and it belongs indeed to the classical republican tradition. It is, nonetheless, a mostly modern idea, not necessarily a republican one. It appears in the criticism of absolute monarchy: the importance of making the law is granted, but that anybody could be above the laws is rejected. For Montesquieu, moderate monarchy is the rule of law, of standing laws which provide the individual action with the conditions its rationality requires. But Rousseau makes a republican system of the rule of law, by identifying self-government and autonomy. By linking liberty and law, he stresses the political existence of liberty: since Turgot, it has been objected, inside liberalism, that such a political device jeopardizes natural rights.



AUTEUR(S)
Catherine LARRÈRE

MOTS-CLÉS
loi, république, liberté politique, Montesquieu, Rousseau

KEYWORDS
rule of law, republic, political liberty, Montesquieu, Rousseau, Stichwörter, Rechtsstaat, Republik, politische Freiheit, Montesquieu, Rousseau

LANGUE DE L'ARTICLE
Français

 PRIX
• Abonné (hors accès direct) : 34.95 €
• Non abonné : 34.95 €
|
|
--> Tous les articles sont dans un format PDF protégé par tatouage 
   
ACCÉDER A L'ARTICLE COMPLET  (1,33 Mo)



Mot de passe oublié ?

ABONNEZ-VOUS !

CONTACTS
Comité de
rédaction
Conditions
générales de vente

 English version >> 
Lavoisier